Kerzengebet

 

Kerzengebet täglich um 19:30 Uhr

Täglich von 19:31 bis 19:33 Uhr läuten die Glocken zum „Kerzengebet“. Sie können ganz einfach daran teilnehmen:

  • Um 19:30 Uhr eine Kerze ins Fenster stellen

  • Ein freies Gebet, in dem Sie Gott alles sagen, was Ihnen auf dem Herzen liegt

  • Ein Vaterunser, während die Glocken läuten

  • Wenn sie mögen, können Sie dann noch am geöffneten Fenster einen Vers von „Der Mond ist aufgegangen“ singen (EG 482, 1+7, Gotteslob 93,1+7):

1. Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

7. So legt euch denn ihr Brüder
in Gottes Namen nieder.
Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott, mit Strafen
und laß uns ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.



Adventsfenster

Der Heimat und Museumsverein, die Kath. Kirchengemeinde und die Prot. Kirchengemeinde laden herzlich ein.

Adventsfenster sind an folgenden Adressen zu finden (Stand 25.11.):


Altes Rathaus (Krippe) - Am Nartenberg 6 + 13 - Dorfbrunnen am Obertor – Gerhard-Georg-Str. 8 - Goebelstraße 8 – Goethestr. 2 - Haardtstr. 2 - Kastanienweg 23A - Kath. Pfarrheim „Zum Löwen“, Kirchplatz - Prot. KiTa, Pfarrgasse 25 - Luisenstraße 46 - Ostring 31 - Peterskopfstraße 4 - Rheinstraße 12 - Westring 7 - Wormser Str. 25.

 

Machen Sie sich auf den Weg, in der Zeit der Kontaktbeschränkung "Fenstergrüße" zu entdecken, und betrachten Sie die geschmückten und beleuchteten Fenster bei einem abendlichen Spaziergang als adventliches Zeichen der Verbundenheit.